1. Startseite
  2. »
  3. Baby
  4. »
  5. Entwicklung & Förderung
  6. »
  7. Kopfumfang Baby: Was du wissen solltest

Kopfumfang Baby: Was du wissen solltest

Kopfumfang Baby: Was du wissen solltest

Das Wichtigste in Kürze

Wie misst man den Kopfumfang eines Babys? 

Um den Kopfumfang Deines Babys zu messen, brauchst Du ein weiches, nicht dehnbares Maßband. Hier kommst Du zu den Durchschnittswerten…

Welcher Kopfumfang ist bei einem Baby normal?

Der Kopfumfang eines Babys variiert je nach Alter, Geschlecht und individueller Veranlagung. Erfahre mehr…

Wann sollte man sich Sorgen machen, wenn der Kopfumfang eines Babys zu klein oder zu groß ist?

Wenn der Kopfumfang Deines Babys deutlich von der Norm abweicht oder nicht mehr wächst, solltest Du mit Deinem Kinderarzt sprechen. Er kann weitere Untersuchungen veranlassen und Dir gegebenenfalls eine Therapie empfehlen.

Der Kopfumfang Deines Babys ist ein wichtiger Indikator für seine gesunde Entwicklung. Er zeigt, wie gut das Gehirn Deines Kindes wächst und ob es mögliche Auffälligkeiten gibt. In diesem Artikel erfährst Du, wie Du den Kopfumfang Deines Babys richtig misst, welche Werte normal sind und was Du tun kannst, wenn Du Dir Sorgen machst.

Der Kopfumfang Deines Babys: So entwickelt er sich

Die genaue Größe des Kopfumfanges ist von Baby zu Baby individuell

Der Kopf Deines Babys ist der Körperteil, der am schnellsten wächst. Das liegt daran, dass das Gehirn in den ersten zwei Lebensjahren einen enormen Entwicklungsschub macht. Es bildet neue Nervenzellen und -verbindungen, die für Lernen, Sprache und Gefühle wichtig sind. Bis zum ersten Geburtstag hat das Gehirn Deines Kindes bereits 75 Prozent der Größe eines erwachsenen Gehirns erreicht, bis zum zweiten Geburtstag sind es 80 Prozent.

Bestseller Nr. 1
Das große Buch für Babys erstes Jahr: Das Standardwerk für die ersten 12 Monate
Das große Buch für Babys erstes Jahr: Das Standardwerk für die ersten 12 Monate
Graefe und Unzer Verlag; Das große Buch für Babys erstes Jahr: Das SBräunendardwerk für die ersten 12 Monate
34,00 EUR Amazon Prime

Um Platz für dieses Wachstum zu schaffen, ist der Schädel Deines Babys noch nicht vollständig verknöchert. Er besteht aus mehreren Knochenplatten, die durch elastische Bindegewebsnähte (Fontanellen) miteinander verbunden sind. Diese ermöglichen es dem Schädel, sich bei der Geburt durch den engen Geburtskanal zu schieben und sich danach wieder zu entfalten. Die Fontanellen verschließen sich mit der Zeit von selbst.

Tipp: Du kannst die Fontanellen Deines Babys vorsichtig berühren und spüren, wie sie sich beim Atmen oder Weinen bewegen. Das ist ganz normal und kein Grund zur Beunruhigung.

Wie Du in der folgenden Tabelle sehen kannst, gibt es für jedes Alter einen Durchschnittswert für den Kopfumfang Deines Babys. Es gibt Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen und zwischen einzelnen Kindern. Die Werte sind also nur Richtwerte und keine festen Regeln.

AlterJungenMädchen
Geburt33 – 38 cm32 – 37 cm
1 Monat38 – 41 cm37 – 40 cm
2 Monate40 – 43 cm39 – 42 cm
3 Monate41 – 45 cm40 – 44 cm
4 Monate43 – 46 cm42 – 45 cm
5 Monate44 – 47 cm43 – 46 cm
6 Monate45 – 48 cm44 – 47 cm
7 Monate46 – 49 cm45 – 48 cm
8 Monate47 – 50 cm46 – 49 cm
9 Monate47 – 51 cm46 – 50 cm
10 Monate48 – 51 cm47 – 50 cm
11 Monate48 – 52 cm47 – 51 cm
12 Monate49 – 52 cm48 – 51 cm
Tabelle: Durchschnittlicher Kopfumfang von Babys nach Alter und Geschlecht 

    Was Du tun kannst, wenn der Kopfumfang Deines Babys auffällig ist

    Entwickelt sich das Baby ganz normal, besteht auch kein Grund zur Sorge

    Wenn Du den Kopfumfang Deines Babys misst, solltest Du immer die allgemeine Entwicklung Deines Kindes im Auge behalten. Es kann sein, dass Dein Baby einen etwas kleineren oder größeren Kopf hat als andere Kinder, ohne dass dies ein Problem darstellt. Solange sich Dein Baby normal verhält, gut isst, schläft und wächst, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen.

    Es gibt jedoch Fälle, in denen der Kopfumfang Deines Babys auf eine mögliche Erkrankung hinweist. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn:

    • Der Kopfumfang Deines Babys liegt deutlich unter oder über dem Durchschnitt (unter der 3. oder über der 97. Perzentile).
    • der Kopfumfang Deines Babys nicht mehr wächst oder plötzlich sehr schnell wächst
    • der Kopfumfang Deines Babys nicht zu seiner Körpergröße passt
    • Dein Baby zeigt andere Symptome wie Fieber, Schmerzen, Krämpfe, Entwicklungsverzögerungen oder Verhaltensauffälligkeiten.

    In diesen Fällen solltest Du unbedingt mit Deinem Kinderarzt sprechen. Er kann weitere Untersuchungen durchführen und die Ursache für den auffälligen Kopfumfang Deines Babys herausfinden.

    Kopfumfang Baby: Was er über die Entwicklung aussagt

    Der Kopfumfang eines Babys ist ein wichtiger Indikator für seine körperliche und geistige Entwicklung. Er wird regelmäßig vom Kinderarzt oder der Hebamme gemessen und in einer Wachstumskurve dokumentiert. Doch was bedeutet der Kopfumfang eigentlich und wie kann man ihn richtig interpretieren?

    Der Kopf eines Babys wächst in den ersten Lebensmonaten besonders schnell, weil sich das Gehirn rasch entwickelt. Das Gehirn ist das wichtigste Organ für die kognitive, emotionale und soziale Entwicklung des Kindes. Es steuert alle Körperfunktionen, verarbeitet Sinneseindrücke und ermöglicht Lernen und Gedächtnis.

    Das Gehirn eines Neugeborenen wiegt rund 350 Gramm und macht etwa 10 Prozent des Körpergewichts aus. Bis zum ersten Geburtstag verdoppelt es sich auf etwa 700 Gramm und macht dann etwa 5 Prozent des Körpergewichts aus. Bis zum dritten Lebensjahr hat das Gehirn etwa 80 Prozent seines Erwachsenengewichts von rund 1400 Gramm erreicht.

    Der Kopfumfang ist nicht der einzige Faktor, der die Entwicklung Deines Kindes beeinflusst

    Allerdings ist der Kopfumfang nicht der einzige Faktor, der die Entwicklung Deines Kindes beeinflusst. Auch andere Aspekte wie die Ernährung, die Umwelt, die Gene, die Bindung und die Stimulation spielen eine wichtige Rolle. Deshalb solltest Du den Kopfumfang Deines Babys nicht isoliert betrachten, sondern immer im Zusammenhang mit anderen Messwerten und Beobachtungen. Wenn Du Fragen oder Bedenken hast, kannst Du Dich jederzeit an Deinen Kinderarzt oder Deine Hebamme wenden. Sie können Dir helfen, den Kopfumfang Deines Babys richtig zu interpretieren und Dir Tipps geben, wie Du die Entwicklung Deines Kindes optimal fördern kannst.

    Wie Du das Wachstum des Kopfes Deines Babys fördern kannst

    Wie der Kopf Deines Babys wächst, hängt vor allem von seinen genetischen Anlagen ab, die Du nicht beeinflussen kannst. Du kannst aber einiges tun, um die Entwicklung des Gehirns Deines Babys anzuregen und zu unterstützen. Hier sind einige Tipps, wie Du das Gehirn Deines Babys anregen kannst:

    • Achte auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Die Ernährung Deines Babys hat einen großen Einfluss auf die Entwicklung seines Gehirns. Besonders wichtig sind Omega-3-Fettsäuren, die in der Muttermilch, in Fischöl oder in pflanzlichen Ölen enthalten sind. Sie fördern die Bildung von Nervenzellen und die Vernetzung im Gehirn. Auch Eisen, Jod, Zink und Folsäure sind wichtige Nährstoffe für das Gehirn. Sie sind in Fleisch, Eiern, Milchprodukten, Getreide, Hülsenfrüchten und grünem Gemüse enthalten.
    • Biete Deinem Baby vielfältige Anregungen. Das Gehirn Deines Babys lernt durch Erfahrungen und Sinneswahrnehmungen. Je mehr Anregungen Du Deinem Baby bietest, desto mehr wird sein Gehirn angeregt und gefordert. Du kannst Deinem Baby zum Beispiel verschiedene Materialien, Farben, Formen, Geräusche, Gerüche und Geschmäcker zeigen und erklären. Auch Musik, Geschichten, Lieder und Spiele sind gute Möglichkeiten, das Gehirn Deines Babys zu aktivieren.
    • Gib Deinem Baby viel Liebe und Zuneigung. Die emotionale Bindung zwischen Dir und Deinem Baby ist nicht nur für sein Wohlbefinden wichtig, sondern auch für sein Gehirn. Durch liebevolle Berührungen, Blicke, Worte und Gesten schüttest Du das Hormon Oxytocin aus, das die Ausschüttung von Wachstumsfaktoren im Gehirn anregt. Außerdem stärkst Du das Selbstvertrauen und die sozialen Fähigkeiten Deines Babys.
    • Gib Deinem Baby genügend Schlaf. Schlaf ist wichtig, damit das Gehirn Deines Babys das Gelernte verarbeiten und speichern kann. Außerdem regeneriert sich das Gehirn im Schlaf und bildet neue Nervenzellen und Verknüpfungen. Deshalb solltest Du darauf achten, dass Dein Baby ausreichend schläft und einen regelmäßigen Schlafrhythmus hat. Die optimale Schlafdauer hängt vom Alter Deines Babys ab, liegt aber in der Regel zwischen 10 und 18 Stunden pro Tag.
    Bestseller Nr. 1
    Kochen für Babys: Gesund durchs erste Jahr
    Kochen für Babys: Gesund durchs erste Jahr
    Cramm, Dagmar von (Autor)
    9,99 EUR Amazon Prime

    Der Kopfumfang Deines Babys ist individuell

    Wir hoffen, dass Dir dieser Artikel gefallen hat und Dir einige nützliche Informationen zum Thema Kopfumfang Baby gegeben hat. Du hast gelernt, wie der Kopfumfang gemessen wird, welcher Kopfumfang normal ist, was er über die Entwicklung aussagt, wie Du ihn fördern kannst und was Du tun kannst, wenn er auffällig ist. Solange Du stets die Entwicklung Deines Kindes im Blick hast und bei auffälligen Veränderungen einen Kinderarzt zur Hilfe ziehst, ist es bestens versorgt.

    Quellen: